Kju: – Neon Lights Carve Shadows

Am 28.05.2010 wurde zu meiner grossen Freude das neue Album von Kju: veröffentlicht – “Neon Lights Carve Shadows”. Ein inhaltlich gänzlich zusammenhängendes Album mit Episoden einer Nacht. Viele davon in der großen Stadt, manche irgendwo anders. Einiges davon hat jeder schon mal gefühlt, gedacht, gesagt, gehört, anderes so vielleicht noch nicht. Ein aufeinander aufbauendes Ganzes mit viel Liebe für die kleinen Details auch abseits der Songs.

Neon Lights Carve Shadows

Kju:

Das nunmehr vierte Album beinhaltet insgesamt 12 Songs. Eindrucksvoll zeigen die Jungs von Kju: was sie können – das Album kommt sehr melodisch daher, mal mit viel bass, mal eher leise und verhalten und dann wieder ein bisschen punkiger. Zwischen den schnelleren Songs streuen sie zur Abwechslung auch ruhigere Nummern ein.

“Neon Lights Carve Shadows” ist aus meiner Sicht ein sehr abwechslungsreiches Album geworden und KJU: gehört definitiv zu den deutschen Vertretern, die in keiner guten Playlist fehlen sollten! Bevor ihr das Album auf Amazon oder iTunes kauft, könnt ihr es hier zur Probe anhören.

Fan-generated Artwork

Bei der Erstellung des Artworks wurden die Fans mit einbezogen – jeder konnte seine eigenen Ideen zum Thema “Neon Lights Carve Shadows” einbringen. Das eingereichte Bildmaterial wurde komplett in das Artwork des Albums integriert – eine wirklich schöne Idee.

Kju: Artwork

Kju: Artwork

Tracks

1. A Motorway Escape
2. The Art Of Gracious Living
3. Teeth Keep Craving
4. An Opposite Emergency
5. Rooftops
6. Good Friends Got To Drink Together
7. Nights Out
8. 1-8000-Happiness
9. Curtain Calls
10. Brother, Sister
11. Big Ships, High Hopes
12. The Only Saviour

Line-up

Vocals Tobias Hartwig
Guitars Kord Kintscher
Guitars Dom
Bass Baake
Drums Peter Klapproth

Weitere Informationen

Release Date 28.05.2010
Genre Nu Metal, Alternative, Emo
Laufzeit 44:04
Label Swell Creek Records
Kju: Online Kju: Music
Kaufen Amazon | iTunes

Noch nicht kommentiert.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR