Relaunch – Swiss Re

Nachdem in diesem Jahr die Munich Re ihre Konzernseiten relauncht hat, legt nun die “Konkurrenz” aus der Schweiz nach. Seit Anfang April ist die neue Konzernwebseite der Swiss Re online. Auch die Swiss Re folgt dem Trend und reduziert die bestehenden Grundfarben erheblich. Der Headerbereich wurde komplett überarbeitet und steht nun auf weissem Hintergrund. Die bisherige Corporatefarbe wird nur noch in der Hauptnavigation (Textfarbe) und im Logo eingesetzt. Und siehe da – auch die Swiss Re setzt auf Cyan als neue Akzentfarbe – genutzt wird Cyan vor allem für die Auszeichnung von Headlines und bei Einleitungstexten.

Swiss Re - Konzernrelaunch

Swiss Re - 2009

Interessant ist das Navigationskonzept der neuen Webseite. Die Swiss Re setzt auf ein spezielles Navigationsmodul und versucht dem User schon beim Navigieren das Erreichen der relevanten Informationen zu vereinfachen. Klickt der User auf einen Hauptnavigationspunkt öffnet sich ein Layermodul über der Webseite, inklusive der dazugehörigen zweiten und dritten Navigationsebene. Die Einleitungstexte in diesem Modul sollen dem User wertvolle Informationen bereitstellen und ihn somit schneller zum Ziel führen – ein kleverer Ansatz.

Die Usability dieses Moduls kann man durchaus diskutieren. Das der User erst auf einen Hauptnavigationspunkt klicken muss, um die Subnavigation bzw. das Modul zu sehen, ist heutzutage nicht zeitgemäß. Diese Problematik kann und sollte man sehr schnell durch eine Roll-Over-Funktion beheben – somit wäre ein herkömmliches Drop-Down-Menü gewährleistet.

Klickt der User auf einen Unternavigationspunkt erscheint eine weitere Navigationsebene. Zudem verändern sich im rechten Bereich die dazugehörigen Teasertexte und -bilder.

Swiss Re - Hauptnavigation

Swiss Re - Hauptnavigation

Die Abwandlung eines klassischen Navigationsmenüs in dieser Form ist interessant. Entscheidend ist jedoch die Reaktion der User, die eventuell ein anderes Navigationsverständnis haben. Die Usability diese Moduls sollte auf jeden Fall optimiert werden. Ich bin gespannt, ob sich dieses Navigationskonzept auf weiteren Konzernwebseiten durchsetzen kann.

Was haltet ihr von diesem Konzept?

Noch nicht kommentiert.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR